Schlank werden & schlank bleiben in 2 einfachen Schritten

Ich habe ja schon häufiger über das Lösen von Blockaden und alten Verbindungen gesprochen. Das ist wichtig, denn wenn in uns Programme laufen, die uns immer wieder zur Schokolade greifen lassen oder uns dazu bringen, mit dem Essen so lange nicht aufzuhören, bis nichts mehr da ist, dann sind unsere bewussten Anstrengungen, unser Essverhalten zu ändern, für die Katz, jedenfalls langfristig. Deshalb habe ich ja meine großartige und super-wirkungsvolle Methode entwickelt, um alles schnell und nachhaltig wegzuhauen, was uns in diesen Mustern festhält (eine kurze Einführung zur Selbstanwendung ist nachzulesen in meinem allseits beliebten Blockaden Lösen Quick Start Guide. Den hast du nicht? Dann kommentiere hier oder schreib mir eine PN und ich sende ihn dir kostenfrei zu).

Alles schön und gut, aber jetzt kommt’s: Alte Muster Löschen ist nur Schritt 1! Warum meine Arbeit so super effektiv und nachhaltig ist? Weil wir hier nicht stoppen. Im Gegenteil, hier fängt der Spaß erst richtig an. Wenn der Knoten gelöst ist, geht es weiter: Wir haben nun ein Vakuum erschaffen, das wieder gefüllt werden will. Dieses Vakuum wird sich ohnehin füllen – das ist das natürlichen Verhalten von Vakua 😎(Google sagt, das wär richtig so 😉) – sie füllen sich, sobald sich die Möglichkeit bietet. Wenn du Pech hast, füllt es sich wieder mit den alten Mustern – weil die so gemütlich sind. Aber wir überlassen hier nichts dem Zufall. Was tut unser schlankes Ich? Was isst es, wie isst es? Wie und wie oft bewegt es sich? Wie fühlt es sich dabei? Du kennst die Antworten. Falls nicht, helfe ich dir, sie herauszufinden. Und dann: programmieren wir dein schlankes Ich in dein Unterbewusstsein hinein! Wir füllen das Vakuum, das durch das Lösen von deiner Vergangenheit entstanden ist, mit deiner Wunschzukunft auf!

Jetzt sagst du vielleicht, ach, komm mir nicht mit Affirmationen, das hab ich schon versucht, das hat nicht geklappt. Erstens komme ich nicht mit Affirmationen. Und zweitens verrate ich dir jetzt ein Geheimnis, das mich Jahre meines Lebens gekostet hat, herauszufinden: ALLE Methoden, mit denen du dich selbst dazu bringen willst, etwas Bestimmtes zu tun oder an etwas Bestimmtes zu glauben funktionieren nur und ausschließlich, NACHDEM eine Leere erzeugt wurde. Diese Leere herzustellen, dafür gibt es unterschiedliche Wege – z.B. das energetische Lösen von Verbindungen (siehe oben) (oder auch das Herstellen bestimmter Gehirnwellenmuster – dazu schreibe ich ein andermal etwas). Deshalb gehe ich vor, wie ich vorgehe. ZUERST Lösen. Und DANN:

Um das Vakuum zu füllen, gibt es unterschiedliche Methoden, und ich verwende Unterschiedliche, denn wie gesagt, hier wird nichts dem Zufall überlassen. Eine super effektive Methode, die auch noch Spaß macht, möchte ich dir heute vorstellen: Sie stammt aus dem Buch “Werde übernatürlich” von Joe Dispenza. Du hast vielleicht schon mal von Visionboards gehört – man klebt sich Bilder von seiner gewünschten Zukunft auf eine Tafel und guckt sie sich dann jeden Tag an, in der Hoffnung, dass etwas davon wahr wird. Wenn man vorher nicht aufgeräumt und das oben erwähnte Vakuum hergestellt hat, wird es ziemlich schwierig, mit ein paar Bildchen die eigene Zukunft zu erschaffen. Aber das ist nicht alles, was ich an Visionboards auszusetzen habe. Die sind nämlich sowas von oldschool. Heute gibt es: Mind Movies!

Du weißt, um was es geht. Um den Film in deinem Kopf. Du kennst diese Filme in dir. Häufig drehen sie sich um die Vergangenheit oder um Dinge, die passieren könnten, vor denen wir Angst haben. Beides bringt uns nicht voran. Deshalb machen wir was Verrücktes: Wir erstellen unseren eigenen Film.

Einen Film aus dem Leben unseres natürlich schlanken Ichs, unseres Zukunftsichs. Alles, was wir uns wünschen, alles, was unser schlankes Ich tut, an was es sich freut, packen wir in diesen Mind Movie – Bilder, Videoausschnitte, Zitate, Affirmationen, Musik, die uns inspiriert. Und dann füttern wir unser Unterbewusstsein mit diesen Bildern, mit dem, was wir uns wünschen. Am leichtesten geht das morgens und abends, direkt nach oder vor dem Schlafen, denn da ist unser Unterbewusstsein nah am Traum und weit geöffnet. Aber auch zu anderen Zeiten können wir den Film anschauen – so lange wir sicher stellen, dass wir uns in einem entspannten und aufnahmefähigen Zustand befinden – was durch bestimmte Meditationsarten und Atemübungen sichergestellt werden kann.

Jetzt stell dir mal vor, deine alten Muster, die dich zum Überessen brachten sind gelöscht. Und in dir spielt ein Film von deinem natürlich schlanken Ich. Dem Ich, das ein bewusstes Verhältnis zu seinem Körper hat. Das genau spürt, wann es hungrig ist und wann nicht. Das Lust auf frische gesunde Sachen hat. Das keine Lust hat auf Dinge, die ihm nicht guttun. Dem Ich, das ganz leicht Nein sagen kann, wenn es keinen Hunger hat und sofort aufhört, wenn es satt ist. Das sich gerne an der frischen Luft bewegt. Und dem abends vor dem Fernseher nichtmal einfällt, die Chipstüte auszupacken.

Wie würde dein Leben aussehen?

​Komm in unsere Facebook-Gruppe MIND OVER HEISSHUNGER und ​werde Teil unserer Community:

About the author 

Ruth

​Ruth ​ist Expertin für ​Bewusstsein, Psychologie und Körperarbeit. Sie arbeitet seit ​2006 ​als Coach für Frauen.

Leave a Repl​​​​​y

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Liebe Ruth, ich danke Dir so sehr für das heutige Coaching. Das hat mir so unheimlich sehr geholfen und ich freue mich schon heute auf unser nächstes Gespräch diese Woche!

Christine

Ich dachte wirklich nie, nie, nie, dass ich einfach mal ein Stück oder meinetwegen auch einen Riegel Schoki essen und genießen könnte, ohne gleich die ganze Tafel zu wollen 🙈 Ich war mir auch sicher, dass alle Leute lügen müssen, die sowas erzählen! Aber seit unserer Sitzung im September (oder wann war das noch mal) ist es genau so 😅 Übrigens sind seitdem auch meine Schoki-Fressanfälle vor der Periode weg, was mich wundert, da ich immer dachte, das hätte hormonelle Gründe...

Vera

Meine erste Skype-session mit Ruth. Ich war nervös und etwas skeptisch. Ob wir etwas erreichen würden, wenn wir uns nicht tatsächlich gegenüber sitzen? Meine Zweifel wurden ausgeräumt, die Sitzung war für mich ziemlich bewegend und ich fühle auch Wochen nachher, wie sich in mir Dinge bewegen. Bin gespannt wie es mit der nächsten Sitzung weiter geht. Hab lieben Dank! ♥

C.

Ruth: "Worauf bist du stolz?"

Manuela: "Dass ich alleine (speziell nach dem Telefonat mit dir, Ruth) 10 Kilo abgenommen habe."

Manuela

​Ruth​, mir ist heute beim Essen gerade aufgefallen, dass ich nicht mehr nur esse, weil "es Zeit dafür ist", weil "ich immer zwei Brötchen zum Frühstück esse". Nein, das tue ich nicht mehr. Und das Tollste daran ist: Ich habe mir gar keine Gedanken darum gemacht. Sondern einfach etwas verändert.
Es ist nicht alles gut, manchmal Naschen ich zuviel, weil es einfach gemütlich ist mit meinem Mann vor dem Fernseher. Unsere Entspannung nach einem anstrengenden Tag. Aber ich genieße es! Ich stopfen nicht mehr.
Ich danke dir so sehr für unsere (zwei*) Stunden.

*Anmerkung der Redaktion ;)

Marion

Das Coaching war sehr intensiv und hat innerhalb kurzer Zeit sehr tiefe Blockaden gelöst.

Ein paar Tage später bemerkte ich, dass ich kaum mehr zwischendurch nasche oder Hunger habe.
Ich bin viel länger satt und zufrieden nach dem Essen, habe seitdem ein einziges Mal ein kleines Täfelchen Zartbitterschokolade genossen. Meine selbstgemachte Rohkost Schoki steht im Kühlschrank und wartet immer noch auf mich.

Ich esse seitdem kein Fleisch und keine Wurst mehr, obwohl das gar nicht unser Thema war, aber es reizt mich überhaupt nicht mehr. Im Gegenteil, ich spüre sogar eine Abneigung dagegen. Und ich war drei Jahre vegan bis ich schwanger wurde. Meine Tochter wird jetzt 3.

Es gehen dahingehend einige spannendene und seltsame Dinge vor sich, mit denen ich innerhalb einer Sitzung nicht gerechnet habe.

Danke an Dich, liebe Ruth.

​Nutzt unbedingt die Gelegenheit zu einem Gespräch mit ihr. Sie weiß, was sie tut und das tut sie sehr gut! 😊 ♥️

Lenka

​Hol dir ​das kostenlose​ ​Ebook

​Lerne, wie du die Ursachen für Emotionales Essen lösen kannst: